Erhaltung des Ortskerns

Wir wollen die Nahversorgung mit Lebensmitteln sichern und das Angebot anderer attraktiver Einkaufsmöglichkeiten sowie das vielfältige Dienstleistungsangebot im Ortskern halten und ausbauen. 
Wir wollen die Alte Mainzer Strasse vom überflüssigen Durchgangsverkehr zu befreien, in dem wir den Bereich zwischen Ringstrasse und Lindenplatz zu einer großzügigen ansprechenden und barrierefreien 
Mitte ohne Bordsteine und Bürgersteige umgestalten.

bezahlbares Wohnen
Mehrgenerationenwohnen
barrierefreies Wohnen

Hechtsheim ist ein gesuchter Wohnort, dies gerade wegen seiner verkehrsgünstigen Lage, der Nähe zur Großstadt und weil sich dennoch das ländliche Gepräge erhalten hat. Hechtsheim bietet gute Einkaufsmöglichkeiten und 10000 Arbeitsplätze vor der Haustür.

Wir wollen, dass nur noch die bereits bestehender Baugebiete ausgewiesen ausgebaut werden.

Wir möchten nach der Aufgabe der Frühlingsschule das komplette
Schulareal für eine Soziale Wohnalage für alte Menschen.


 

keine weitere Bebauung und Nachverdichtung durch Investoren

Die Nachverdichtung der Bebauung in allen Bereichen von Hechtsheim durch Mietkasernen von Investoren führt zum Verlust der Indentität, schon heute sind die über 16.000 Hechtsheimer die leittragenden. Der Ortkern erstickt an Fahrzeugen, Geschäfte schließen da man im Ort nicht mehr einkaufen will. Die Aufenthaltsqualität  ist missserabel. Alte Höfe werden abgerisssen, Häuser durch den Ausbau entstellt. Der Ort wird zur Schlafstadt und verliert seinen dörflichen Charakter.

(Flug)lärm mindern
längere Ruhezeiten

Wir werden uns weiterhin für die Reduzierung des Fluglärms einsetzen.

Bei der Forderung nach einem Nachtflugverbot zwischen 22 Uhr und 
6 Uhr und der Deckelung der Flugbewegungen wissen mich die 

Bürgerinitiativen gegen Fluglärm gemeinsam mit vielen Bürgerinnen und Bürgern an ihrer Seite.

 

Auch die Anwohner der Rheinhessenstrasse haben ein Recht auf Ruhe, wir setzen uns für eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 50km/h ein, bei gleichzeitiger Schaffung einer grünen Welle

zwischen Mühldreieck und Kurmainz-Kaserne.